Damit von der Rentenerhöhung etwas übrig bleibt: Digitale Hilfe in Sachen Steuern und Geld im Alter

 - 

Mannheim. Jedes Jahr zum 1. Juli nimmt die Bundesregierung eine Rentenanpassung vor. Und mit jeder Rentenerhöhung bekommt der Fiskus neue Steuerpflichtige. Viele Rentner wissen jedoch gar nicht, dass sie auf einmal wieder eine Steuererklärung abgeben müssen und erst recht nicht, wie sie ihre Steuerlast optimieren. Auf dem neuen Online-Portal SteuerGoldies fassen die Experten der Steuertipps-Redaktion, Teil des Informations- und Lösungsanbieters Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland, deswegen erstmals praktische Tipps, Rechner und Softwarelösungen für Rentner zusammen.

Immer mehr Rentner steuerpflichtig – eine Steuererklärung lohnt sich fast immer

Jedes Jahr im Juli freuen sich Millionen Rentner über ihre Rentenerhöhung – in diesem Jahr steigen die Renten um 1,9 Prozent im Westen und um 3,6 Prozent im Osten. Aber auch die Finanzverwaltung freut sich, denn dadurch werden allein 2017 mehr als 40.000 Rentner steuerpflichtig und müssen nächstes Jahr eine Steuererklärung abgeben. 2018 werden es sogar rund 80.000 neue Steuerpflichtige sein, die dem Staat Millionen in die Kasse spülen. Viele Rentner wissen gar nicht, dass sie aufgrund der Rentenerhöhung möglicherweise wieder eine Steuererklärung abgeben müssen. Mit einem praktischen Rentenrechner auf dem neuen SteuerGoldies-Portal können sie ganz einfach selbst ermitteln, ob sie eine Steuererklärung abgeben müssen. Ist das der Fall, erhalten sie mit der SteuerSparErklärung für Rentner direkt ein vielfach ausgezeichnetes Programm, um schnell, einfach und mit maximaler Steueroptimierung ihre Steuererklärung zu erledigen. Die Steuererklärung ist bei Rentnern in der Regel so unkompliziert, dass sich die investierte Zeit immer auszahlt – ganz gleich, ob sie bereits mehrere Jahre oder erst kürzlich Rente beziehen.

Mehr als nur Steuern: praktische Tipps rund um Pflege und steuerliche Vergünstigungen

Für Rentner lohnt es sich jedoch nicht nur, sich mit der Steuerwelt zu beschäftigen: Auf dem SteuerGoldies-Portal finden sie daher auch einfache und verständliche Tipps und Tools rund um die Themen Pflege und steuerliche Vergünstigungen insbesondere für Rentner mit einer Behinderung. Mit dem kostenlosen Pflegegrad-Rechner können Pflegebedürftige und ihre Angehörigen beispielsweise ganz einfach eine erste Selbsteinschätzung vornehmen und ermitteln, was ihnen an Geld- und Sachleistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung zusteht. Ergänzt wird das Angebot um zahlreiche Tipps, etwa wie bei der Kfz-Steuer und der Rundfunkabgabe gespart werden kann, inklusive Unterstützung beim Stellen der entsprechenden Anträge.

Allen Services der SteuerGoldies ist gemeinsam, dass sie einfach, klar und verständlich gestaltet sind und speziell die Bedürfnisse von Menschen im besten Alter adressieren. Mehr Infos unter www.SteuerGoldies.de.

Über Wolters Kluwer

Die Marke Steuertipps sowie die Webseiten Steuertipps.de und Geldtipps.de wurden von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft begründet, die Teil von Wolters Kluwer im Bereich Tax & Accounting ist und seit 40 Jahren Verbraucher mit Tipps und Hilfestellungen rund um die Themen Steuern und Geld unterstützt mit Loseblattwerken, Büchern, Broschüren, Software-Produkten und digitalen Inhalten. Der Newsbereich der Webseiten bietet fundierte Informationen über aktuell diskutierte Urteile und deren Auswirkungen auf den Verbraucher. Weitere Informationen finden Sie unter: www.steuertipps.de und www.geldtipps.de

Wolters Kluwer ist ein führender globaler Anbieter von Informationen und Lösungen in den Bereichen Gesundheit, Steuern und Rechnungswesen, Risiko- und Compliance-Management, Finanzen und Recht. Wir unterstützen unsere Kunden bei ihren täglichen Arbeitsprozessen und Entscheidungen durch Lösungen, die fundiertes Fachwissen mit hochentwickelter Technologie und spezialisierten Services verbinden.

Wolters Kluwer erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von 4,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Alphen aan den Rijn (Niederlande) bedient Kunden in über 180 Ländern, ist in über 40 Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten und beschäftigt rund 19.000 Mitarbeiter weltweit.

Wolters Kluwer Tax & Accounting ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen und Fachwissen, der Firmen und Fachleute für Steuern, Buchhaltung und Wirtschaftsprüfung bei der sicheren Einhaltung komplexer Gesetze und Regularien sowie der schnellen, effizienten und exakten Geschäftsabwicklung und Kundenberatung unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.com und www.wolterskluwer.de.

Pressekontakt

Friedrich Koopmann
Janderstraße 10
68199 Mannheim
Tel.: 0172 / 3248423
E-Mail: friedrich.koopmann@wolterskluwer.com

Pressebüro der Akademischen Arbeitsgemeinschaft

Dr. Guntermann GmbH
Thomas Lemken
Mittelstr. 15-17
50672 Köln
Tel.: 0221-788708-11
E-Mail: tl@gukom.de

Weitere News zum Thema

  • Rentenerhöhung mit möglichen Nebenwirkungen: Viele Rentner erstmals steuerpflichtig – das müssen Betroffene wissen

    [] Mannheim. Die Renten steigen zum 1. Juli 2019 im Westen um 3,18 Prozent und im Osten um 3,91 Prozent. Viele Rentner werden dadurch erstmals steuerpflichtig. Glücklicherweise heißt aber steuerpflichtig" nicht unbedingt, dass auch jeder tatsächlich Steuern bezahlen muss, erklären die Steuerexperten des Onlineportals SteuerGoldies, Teil von Wolters Kluwer, einem führenden globalen Anbieter von Informationen, Softwarelösungen und Services in den Bereichen Tax & Accounting (Steuern und Rechnungswesen), Risiko- und Compliance-Management, Finanzen, Recht und Gesundheit. mehr

  • Ferienjobs und das Finanzamt: So sparen Studenten Steuern

    [] Viele Studenten nutzen die Semesterferien, um sich mit einem Ferienjob etwas dazu zu verdienen. Die Experten des OnlineportalsSteuerHelden, Teil des Informations- und Lösungsanbieters Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland, erklären, wie sie auf ihren Lohn keine Lohnsteuer bezahlen oder sich die Steuer am Ende des Jahres vom Finanzamt zurückholen. mehr

  • Studenten mit selbstständiger Nebentätigkeit: Finanzamt nicht vergessen!

    [] Mannheim. Studenten, die neben ihrem Bachelor- oder Masterstudium eine selbstständige Tätigkeit ausüben, sollten daran denken, das Finanzamt darüber zu informieren. Die Experten des OnlineportalsSteuerHelden, Teil des Informations- und Lösungsanbieters Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland, erklären, wie Studierende mit einer selbstständigen Nebentätigkeit Ärger mit dem Fiskus vermeiden und Steuern sparen. mehr

  • Frühjahrsputz – und das Finanzamt zahlt!

    [] Mannheim. Mit steigendem Alter nehmen immer mehr Menschen professionelle Hilfe in Anspruch, um ihr Zuhause fit für den Frühling zu machen: Wer einen Fensterputzer oder Gärtner beauftragt oder eine neue Markise an Terrasse oder Balkon anbringen lässt, sollte daran denken, den Fiskus an den Arbeitskosten zu beteiligen. Die Experten des OnlineportalsSteuerGoldies, Teil des Informations- und Lösungsanbieters Wolters Kluwer Tax & Accounting, erklären, worauf Steuerzahler achten müssen, wenn sie Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen in ihrer Steuererklärung geltend machen wollen. mehr

  • SteuerHelden von Wolters Kluwer: keine Angst vor der ersten Steuererklärung

    [] Mannheim. Ab sofort können Azubis, Studenten und Berufseinsteiger die SteuerSparErklärung 2019 kostenlos downloaden und nutzen, wenn sie nicht älter als 28 Jahre sind und nicht mehr als 25.000 Euro im Jahr verdienen. Sie laden die neue Fassung der vielfach ausgezeichneten Steuersoftware einfach auf dem Onlineportalwww.SteuerHelden.deherunter und können damit beginnen, Steuern zu sparen. Anders als bei anderen Anbietern gibt es bei der Gratis-Software für Windows und macOS vom Informations- und Lösungsanbieter Wolters Kluwer Tax & Accounting Deutschland keine versteckten Kosten: Das komplette Angebot von SteuerHelden.de ist kostenlos! mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Verlagsbereich.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Verlagsbereich.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.