Neues von Geldtipps.de: Der private AltersvorsorgePlaner

 - 

Riester, Rürup, Direktversicherung oder Privatrente? - In vier Schritten zur besten Vorsorge fürs Alter

Wer weiß heute schon, wie viel Geld ihm im Alter noch zum Leben bleibt? Mit der neuen Software „Der private AltersvorsorgePlaner“ von Geldtipps.de können Anwender dies schnell und zuverlässig überprüfen. Das Programm deckt Schwächen und Lücken in der privaten Vorsorge auf und bietet unabhängige Empfehlungen. Geldtipps.de ist das Onlineportal für Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Geld der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, einer Marke von Wolters Kluwer Deutschland.

Aufgrund des demographischen Wandels bietet das staatliche Rentensystem keine ausreichende Absicherung mehr. Viele Bürger sorgen daher bereits privat vor. Doch wie gut ist die private Altersvorsorge tatsächlich? Reicht die bestehende Absicherung, um auch im Alter den gewünschten Lebensstandard zu erhalten? Der private AltersvorsorgePlaner von Geldtipps.de räumt die offenen Fragen und Unsicherheiten in vier einfachen Schritten aus dem Weg. Zu Beginn analysiert die Software die finanzielle Situation des Anwenders auf Basis von Daten wie Einnahmen, Kapitalvermögen oder Wohneigentum. Im zweiten Schritt erfährt der Nutzer, ob Versorgungslücken bestehen. Anschaulich wird dargestellt wie viel gegebenenfalls ausgeglichen werden muss, um den gewünschten Lebensstandard auch im Alter halten zu können. Wenn ein solches Defizit entdeckt wird, liefert das Programm Vorschläge für Modelle, um die bestehende Lücke zu schließen. So weiß der Anwender, ob etwa eine Riester- Rente, eine Lebensversicherung oder doch eine private Rentenversicherung das Richtige für ihn ist. Abschließend gibt der private AltersvorsorgePlaner eine unabhängige und neutrale Empfehlung zu einem Vorsorgeprodukt. Dabei werden konkrete Versicherungstarife genannt, die genau zum Kunden und seinen Wünschen passen. So findet der Nutzer unter den zahlreichen Angeboten die für ihn ideale und günstigste Lösung. Eine Sorge weniger im Alter.

Entwickelt wurde der private AltersvorsorgePlaner vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) – einer unabhängigen, inhabergeführten Gesellschaft, die sich auf alle Themen rund um die Altersvorsorge spezialisiert hat. „Seit 10 Jahren entwickeln wir Altersvorsorge-Software für Finanzdienstleiter. Da das Interesse der Verbraucher im Vorsorge-Bereich stetig gewachsen ist und noch weiter steigt, war der private AltersvorsorgePlaner mehr als naheliegend“, so Michael Hauer, Geschäftsführer des IVFP. Neben der Entwicklung von Beratungssoftware bildet die umfassende und regelmäßige Analyse in Form von Ratings von Vorsorgeprodukten fürs Alter das zweite Hauptgeschäftsfeld des Instituts.

Über geldtipps.de
Das Online-Angebot www.geldtipps.de bietet Verbrauchern Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Geld. Neben fundierten Informationen berichtet der Newsbereich über aktuell diskutierte Finanzthemen und deren Auswirkungen auf den Verbraucher. www.geldtipps.de ist ein Online-Angebot der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, die sich seit über 35 Jahren in den Bereichen Recht, Geld und Steuern als Informationsdienstleister und Softwareanbieter etabliert hat. Die Akademische Arbeitsgemeinschaft ist Teil des internationalen Verlagsunternehmens Wolters Kluwer.
Weitere Informationen unter www.geldtipps.de

Über Wolters Kluwer Deutschland
Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen für den professionellen Anwender bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an 22 Standorten rund 1.000 Mitarbeiter und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt.
Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen sind. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2010) von 3,6 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.wolterskluwer.de

Kontakt
Angelika Krauß
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Akademische Arbeitsgemeinschaft Verlag
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Janderstraße 10, 68199 Mannheim
Fon: +49.621.86 26 5258
Fax: +49.621.86 26 5252
angelika.krauss@akademische.de
www.akademische.de

Weitere News zum Thema

  • Endspurt: 31. Mai ist Stichtag für die Steuererklärung

    [] Der 31. Mai ist Stichtag für die Steuererklärung - langsam wird die Zeit knapp. Auch wenn in diesem Jahr wegen des Stichtags am Wochenende die Abgabe noch am Montag, den 2. Juni, möglich ist. Schnell und vor allem einfach ist das Thema mit der Steuersoftware SteuerSparErklärung der Akademischen Arbeitsgemeinschaft , einer Tochter des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer , erledigt. Das Programm für Windows und Mac OS unterstützt Schritt für Schritt bei der Eingabe der Daten, gibt nützliche Steuerspartipps und kontrolliert die Eingaben auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit. Im letzten Schritt optimiert die Software die Steuererklärung. …mehr

  • Vorausgefüllte Steuererklärung dient nur zur Datenkontrolle

    [] Vorausgefüllte Steuererklärung der Name verspricht viel. Die Steuerexperten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft , einer Tochter des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer, haben überprüft, was der neue Online-Service der Finanzverwaltung leistet. Ergebnis: Die vorausgefüllte Steuererklärung hilft höchstens bei der Kontrolle der an die Finanzverwaltung übermittelten Daten. Eine fertige Einkommensteuererklärung oder gar Steuerspartipps liefert der Service nicht. Wer die Steuererklärung nicht nur schnell, sondern auch mit einer optimalen Rückerstattung erledigen möchte, nutzt am besten eine Software wie die SteuerSparErklärung 2014 . …mehr

  • Die fünf besten Steuertipps für Eltern

    [] SteuerSparErklärung 2014 hilft dabei, optimal abzusetzen Wie Eltern am besten Steuern sparen können, wissen die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft , Anbieter der Steuersoftware SteuerSparErklärung . Schon seit den 1970er Jahren haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, Steuer-Kauderwelsch in verständliche Sprache und konkrete Tipps zu übersetzen. Damit Eltern bei der Umsetzung der folgenden Tipps keine Fehler machen und das Optimum aus ihrer Steuererklärung herausholen, sollten sie auf eine komfortable Steuersoftware wie die SteuerSparErklärung setzen. …mehr

  • Vorausgefüllte Steuererklärung - ganz ohne Arbeit geht es nicht

    [] SteuerSparErklärung 2014 bietet optimale Unterstützung Seit Jahresbeginn bietet die Finanzverwaltung mit der "vorausgefüllten Steuererklärung" (VaSt) Steuerzahlern einen neuen Service. Grundidee: Arbeitnehmer, die ihre Einkommensteuererklärung am Computer machen, können beispielsweise ihre Stammdaten wie Name, Alter oder Religion oder auch Daten der Lohnsteuerbescheinigung digital abrufen und direkt in die Steuererklärung übernehmen. Dadurch soll die Erklärung schneller und einfacher werden. Die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft , Anbieter der Steuersoftware SteuerSparErklärung , erklären, wie es funktioniert und warum es sich lohnt, trotzdem etwas Arbeit in die Steuererklärung zu investieren. …mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Verlagsbereich.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Verlagsbereich.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.