Neue Steuersoftware: SteuerSparErklärung 2014

 - 

Schnell und einfach zur optimalen Rückerstattung

Mannheim, 25.11.2013. Wenn die jährliche Steuererklärung ansteht, zählen vor allem zwei Dinge: Schnelligkeit und Rückerstattung. Die neueste Version der Software SteuerSparErklärung der Akademischen Arbeitsgemeinschaft führt zu optimalen Ergebnissen in beiden Disziplinen. Für den idealen Einstieg sorgt die neue Begrüßungsseite. Mit dem neuen Feature "vorausgefüllte Steuererklärung" und den bewährten Funktionen zu Datenübernahme und Themenfilterung bereiten Anwender ihren Steuerfall ideal vor. Das Tool Roter Faden führt im Anschluss auch Steuerlaien sicher durch die Steuererklärung. Dabei gibt das Programm laufend Tipps, prüft die Eingaben auf Fehler und zeigt automatisch an, was alles abgesetzt werden kann. Die SteuerSparErklärung 2014 ist ab sofort für Windows und Mac OS verfügbar.

Neuer Einstieg und vorausgefüllte Steuererklärung
Eine gute Vorbereitung ist die halbe Steuererklärung. Deswegen wurde der Einstieg in die SteuerSparErklärung 2014 optimiert. Schritt für Schritt werden Punkte wie Datenübernahme aus dem Vorjahr, Konfiguration von Elster sowie Einrichten und Abholen der Daten beim Finanzamt mithilfe des neuen Features "vorausgefüllte Steuererklärung" definiert.

Voraussichtlich ab Januar 2014 bietet die Finanzverwaltung Steuerzahlern die Möglichkeit, einen Teil der relevanten Steuerdaten wie Lohnsteuerbescheinigungen, Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge sowie Vorsorgeaufwendungen elektronisch abzurufen. Damit können Anwender ihre Daten direkt in die SteuerSparErklärung importieren, auf Richtigkeit prüfen und in ihre Steuererklärung übernehmen.

Mehr Informationen und Datenprüfung in Echtzeit
Dank Themenfilter und praktischem Interviewmodus ist der Weg bis zur fertigen Steuererklärung nicht mehr weit. Die Software prüft permanent alle Angaben auf Fehler und Plausibilität. Ein neues Hinweisfeld am rechten Bildschirmrand der SteuerSparErklärung weist direkt darauf hin, wenn neue steuerrechtliche Änderungen den aktuellen Erfassungsdialog betreffen.

Das bekannte Werte-Info-Fenster zeigt je nach Wunsch über 40 verschiedene steuerliche Beträge an. Dank einer Erweiterung haben Steuerzahler ihre Angaben dabei noch besser im Blick: In der Statusleiste links neben der voraussichtlichen Steuererstattung können sie sich wichtige Werte anzeigen lassen. So ist beispielsweise eine Gegenüberstellung der Höhe der aktuell eingegebenen Werbungskosten und des fehlenden Betrags bis zum Erreichen des Pauschbetrags möglich.

Damit nichts vergessen und auch wirklich das Optimum rausgeholt wird, durchleuchtet am Ende der Steuerprüfer noch einmal die gesamte Steuererklärung. Der Versand der Einkommensteuererklärung erfolgt dann entweder bequem digital per Elster oder in Papierform.

Auch nach der Steuererklärung lässt die Software den Anwender nicht allein: Mithilfe der SteuerSparErklärung kann der Steuerbescheid des Finanzamts überprüft werden. Unstimmigkeiten werden exakt aufgelistet und der Einspruchsgenerator formuliert dann anhand der Differenzen automatisch den Einspruch an das Finanzamt.

Systemvoraussetzungen SteuerSparErklärung 2014
PC: Pentium-PC ab 1 GHz, Windows 7, 8, Vista oder XP SP2, mind. 512 MB RAM, ca. 460 MB Festplattenspeicher, für USB-Installation: USB-2.0-Stick ab 512 MB
Mac: Mac OS X ab Version 10.6 (Snow Leopard), mind. 1 GB RAM, ca. 450 MB Festplattenspeicher, für USB-Installation: USB-2.0-Stick ab 512 MB

Die SteuerSparErklärung gibt es in verschiedenen Varianten:

  • SteuerSparErklärung 2014
    für PC oder Mac auf CD-ROM und als Download; UVP: 34,95 €

  • SteuerSparErklärung plus 2014, für umfangreiche Steuerfälle
    für PC auf CD-ROM und als Download; für Mac als Download; UVP: 49,95 €

  • SteuerSparErklärung für Selbstständige 2014
    für PC auf CD-ROM und als Download; für Mac als Download; UVP: 89,95 €

  • SteuerSparErklärung für Lehrer 2014
    für PC auf CD-ROM und als Download; UVP: 49,95 €

  • SteuerSparErklärung für Rentner 2014
    für PC auf CD-ROM und als Download; UVP: 39,95 €

  • STEUEReasy 2014, für einfache Steuerfälle
    für PC auf CD-ROM und als Download; UVP: 14,99 €

Über Steuertipps.de
Steuertipps.de ist eine Marke der Akademischen Arbeitsgemeinschaft und bietet Verbrauchern Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Steuern. Neben Softwarelösungen wie der "SteuerSparErklärung" und fundierten Informationen, berichtet der Newsbereich über aktuell diskutierte Urteile zum Thema Steuern und deren Auswirkungen auf den Verbraucher.

Die Akademische Arbeitsgemeinschaft ist seit über 30 Jahren als unabhängiger Informationsdienstleister und Softwareanbieter in den Bereichen Geld, Steuern und Recht etabliert. Der Mannheimer Verlag ist Teil des Informationsdienstleisters Wolters Kluwer Deutschland.

Weitere Informationen unter www.steuertipps.de

Über Wolters Kluwer Deutschland
Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen für den professionellen Anwender bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt.

Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen sind. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2011) von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.wolterskluwer.de

Kontakt
Pressebüro der Akademischen Arbeitsgemeinschaft
Dr. Guntermann GmbH
David Liniany
Tel.: 0221–788708–12
E-Mail: dl@gukom.de

Weitere News zum Thema

  • SteuerSparErklärung 2016: Intelligente Nutzerführung für eine optimale Rückerstattung

    [] Mannheim. Die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft haben die Nutzerführung der SteuerSparErklärung 2016 grundlegend überarbeitet, um die Anwender noch einfacher und schneller ans Ziel einer optimalen Rückerstattung zu führen. In der neuesten Version der vielfach prämierten Steuersoftware wurde beispielsweise der praktische Assistent Roter Faden neu gestaltet und um weitere hilfreiche Funktionen erweitert. Einerseits wird der Nutzer gezielt nur durch die für ihn relevanten Themen der Steuererklärung geführt, andererseits wird sichergestellt, dass er auch keine steuerrechtliche oder persönliche Veränderung übersieht, die für ihn von Vorteil ist. Anwender, die sich für ein Abonnement der SteuerSparErklärung entscheiden, erhalten zusätzlich die Option, den mitgelieferten Ratgeber SteuerKompass parallel auf dem Tablet mitzulesen. Hinzu kommen zahlreiche Verbesserungen in Sachen Benutzerfreundlichkeit und optimierte Features wie ein aktualisierter Einspruchsgenerator. Selbstverständlich berücksichtigt die SteuerSparErklärung dabei bereits alle aktuellen steuerrechtlichen Änderungen. Dank des luftigen Flat-Designs findet sich der Nutzer leicht zurecht; zur weiteren Erhöhung des Bedienkomforts wurden die Skalierungsmöglichkeiten, beispielsweise für die Fenstergröße, erweitert. Auch bei der Datenübernahme bietet die Software zusätzliche Optionen, wie beispielsweise die Möglichkeit, Daten aus ElsterFormular oder Steuerprogrammen einiger anderer Anbieter zu übernehmen. mehr

  • Lohnsteuer-Ermäßigung 2016: Mehr Nettogehalt durch Lohnsteuerfreibetrag - Kostenlose Software für Antrag ohne komplizierte Steuerformulare

    [] Mannheim Die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft bieten mit der kostenlosen Software Lohnsteuer-Ermäßigung 2016 ab sofort eine Lösung für alle Steuerzahler, die nicht auf die jährliche Rückerstattung vom Finanzamt warten wollen. Denn: Wer beispielsweise Kinderbetreuungs- oder Unterhaltskosten hat, weit zur Arbeit fahren muss oder regelmäßig spendet, bezahlt jeden Monat zu viel Lohnsteuer. In der Regel erhalten Steuerzahler die zu viel bezahlten Beträge erst mit der Steuererklärung im nächsten Jahr vom Finanzamt zurück, doch das muss nicht sein. Statt einmal im Jahr können sie ihre Steuerrückerstattung auch monatlich erhalten. Mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung können sie sich für regelmäßige Aufwendungen vom Finanzamt einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Neu ist, dass der zu berücksichtigende Freibetrag mit dem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung seit dem 1.10.2015 gleich für zwei Jahre beantragt werden kann – bisher war dies nur für ein Jahr möglich. Ohne komplizierte Steuerformulare lässt sich dieser Antrag mit der Software für Windows und Mac stellen, die ab sofort zum kostenlosen Download unter steuertipps.de zur Verfügung steht. mehr

  • Wo liegen die kundenfreundlichsten Finanzämter Deutschlands? Noch bis 31. Dezember auf Steuertipps.de abstimmen und gewinnen

    [] Mannheim, Bereits zum vierten Mal seit 2012 sucht das Onlineportal Steuertipps.de das kundenfreundlichste Finanzamt Deutschlands. Noch bis zum 31. Dezember haben Steuerzahler unter Steuertipps.de/Finanzamt die Möglichkeit, ihr Finanzamt in den Kategorien Freundlichkeit, Geschwindigkeit und Erreichbarkeit zu bewerten. Nach aktuellem Stand am 8.10.2015, liegen die Finanzämter in Berlin-Tempelhof, Fulda, Rostock, Koblenz und Heidelberg innerhalb der Top 5. Im letzten Jahr hatte sich das Finanzamt Bitburg den Titel geholt. Als Dankeschön verlost Steuertipps.de unter allen Teilnehmern ein neues Apple iPad Air sowie zehn 5-Jahres-Abonnements des mehrfachen Testsiegers SteuerSparErklärung. Die Abstimmung ist anonym, nur für die Teilnahme am Gewinnspiel müssen Teilnehmer ihre Daten angeben. mehr

  • Richtig vererben und Streit vermeiden - mit dem ErbschaftsPlaner 2016

    [] Mannheim, Das Erbschaftsvolumen in Deutschland wächst: Eine Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge kommt zu dem Schluss, dass zwischen den Jahren 2011 und 2020 etwa 2,6 Billionen Euro vererbt werden – Tendenz steigend. Trotzdem beschäftigen sich immer noch viel zu wenige Menschen mit der Frage, wie sie richtig vererben. Dabei ist das Thema nicht nur für ältere Menschen relevant: Auch in jungen Jahren kann es jederzeit zu einem Erbschaftsfall kommen und es empfiehlt sich, früh sicherzustellen, dass das Erbe auch wirklich diejenigen erhalten, die es bekommen sollen. Viele Erbschaftsangelegenheiten enden aufgrund fehlender Regelungen im Streit, oft auch vor Gericht. Deshalb sollte rechtzeitig vorgesorgt werden. Die neueste Version der Software ErbschaftsPlaner der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, Teil des Informationsdienstleisters Wolters Kluwer , schafft Klarheit und hilft, Angehörige abzusichern und Ärger zu vermeiden. mehr

Weitere News zum Thema

schließen

Link empfehlen

Mit der Inanspruchnahme des Services willigen Sie in folgende Vorgehensweise ein:

Ihre eigene E-Mail-Adresse und die des Empfängers werden nur zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. bei einem Übertragungsfehler eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird Verlagsbereich.de die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X-Sent-by-IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird Verlagsbereich.de die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.