Pressemitteilungen

  • SteuerSparErklärung 2016: Intelligente Nutzerführung für eine optimale Rückerstattung

    Mannheim. Die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft haben die Nutzerführung der SteuerSparErklärung 2016 grundlegend überarbeitet, um die Anwender noch einfacher und schneller ans Ziel einer optimalen Rückerstattung zu führen. In der neuesten Version der vielfach prämierten Steuersoftware wurde beispielsweise der praktische Assistent Roter Faden neu gestaltet und um weitere hilfreiche Funktionen erweitert. Einerseits wird der Nutzer gezielt nur durch die für ihn relevanten Themen der Steuererklärung geführt, andererseits wird sichergestellt, dass er auch keine steuerrechtliche oder persönliche Veränderung übersieht, die für ihn von Vorteil ist. Anwender, die sich für ein Abonnement der SteuerSparErklärung entscheiden, erhalten zusätzlich die Option, den mitgelieferten Ratgeber SteuerKompass parallel auf dem Tablet mitzulesen. Hinzu kommen zahlreiche Verbesserungen in Sachen Benutzerfreundlichkeit und optimierte Features wie ein aktualisierter Einspruchsgenerator. Selbstverständlich berücksichtigt die SteuerSparErklärung dabei bereits alle aktuellen steuerrechtlichen Änderungen. Dank des luftigen Flat-Designs findet sich der Nutzer leicht zurecht; zur weiteren Erhöhung des Bedienkomforts wurden die Skalierungsmöglichkeiten, beispielsweise für die Fenstergröße, erweitert. Auch bei der Datenübernahme bietet die Software zusätzliche Optionen, wie beispielsweise die Möglichkeit, Daten aus ElsterFormular oder Steuerprogrammen einiger anderer Anbieter zu übernehmen.

  • Lohnsteuer-Ermäßigung 2016: Mehr Nettogehalt durch Lohnsteuerfreibetrag - Kostenlose Software für Antrag ohne komplizierte Steuerformulare

    Mannheim Die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft bieten mit der kostenlosen Software Lohnsteuer-Ermäßigung 2016 ab sofort eine Lösung für alle Steuerzahler, die nicht auf die jährliche Rückerstattung vom Finanzamt warten wollen. Denn: Wer beispielsweise Kinderbetreuungs- oder Unterhaltskosten hat, weit zur Arbeit fahren muss oder regelmäßig spendet, bezahlt jeden Monat zu viel Lohnsteuer. In der Regel erhalten Steuerzahler die zu viel bezahlten Beträge erst mit der Steuererklärung im nächsten Jahr vom Finanzamt zurück, doch das muss nicht sein. Statt einmal im Jahr können sie ihre Steuerrückerstattung auch monatlich erhalten. Mit einem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung können sie sich für regelmäßige Aufwendungen vom Finanzamt einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Neu ist, dass der zu berücksichtigende Freibetrag mit dem Antrag auf Lohnsteuerermäßigung seit dem 1.10.2015 gleich für zwei Jahre beantragt werden kann – bisher war dies nur für ein Jahr möglich. Ohne komplizierte Steuerformulare lässt sich dieser Antrag mit der Software für Windows und Mac stellen, die ab sofort zum kostenlosen Download unter steuertipps.de zur Verfügung steht.

  • Wo liegen die kundenfreundlichsten Finanzämter Deutschlands? Noch bis 31. Dezember auf Steuertipps.de abstimmen und gewinnen

    Mannheim, Bereits zum vierten Mal seit 2012 sucht das Onlineportal Steuertipps.de das kundenfreundlichste Finanzamt Deutschlands. Noch bis zum 31. Dezember haben Steuerzahler unter Steuertipps.de/Finanzamt die Möglichkeit, ihr Finanzamt in den Kategorien Freundlichkeit, Geschwindigkeit und Erreichbarkeit zu bewerten. Nach aktuellem Stand am 8.10.2015, liegen die Finanzämter in Berlin-Tempelhof, Fulda, Rostock, Koblenz und Heidelberg innerhalb der Top 5. Im letzten Jahr hatte sich das Finanzamt Bitburg den Titel geholt. Als Dankeschön verlost Steuertipps.de unter allen Teilnehmern ein neues Apple iPad Air sowie zehn 5-Jahres-Abonnements des mehrfachen Testsiegers SteuerSparErklärung. Die Abstimmung ist anonym, nur für die Teilnahme am Gewinnspiel müssen Teilnehmer ihre Daten angeben.

  • Richtig vererben und Streit vermeiden - mit dem ErbschaftsPlaner 2016

    Mannheim, Das Erbschaftsvolumen in Deutschland wächst: Eine Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge kommt zu dem Schluss, dass zwischen den Jahren 2011 und 2020 etwa 2,6 Billionen Euro vererbt werden – Tendenz steigend. Trotzdem beschäftigen sich immer noch viel zu wenige Menschen mit der Frage, wie sie richtig vererben. Dabei ist das Thema nicht nur für ältere Menschen relevant: Auch in jungen Jahren kann es jederzeit zu einem Erbschaftsfall kommen und es empfiehlt sich, früh sicherzustellen, dass das Erbe auch wirklich diejenigen erhalten, die es bekommen sollen. Viele Erbschaftsangelegenheiten enden aufgrund fehlender Regelungen im Streit, oft auch vor Gericht. Deshalb sollte rechtzeitig vorgesorgt werden. Die neueste Version der Software ErbschaftsPlaner der Akademischen Arbeitsgemeinschaft, Teil des Informationsdienstleisters Wolters Kluwer , schafft Klarheit und hilft, Angehörige abzusichern und Ärger zu vermeiden.

  • SteuerSparErklärung 2015: BelegManager ab sofort mit Cloud-Synchronisation

    Mannheim, Jeder Steuerzahler kennt das Problem, dass bei der Erstellung der Steuererklärung plötzlich die große Suche nach den passenden Belegen startet. Mit dem BelegManager der mehrfach ausgezeichneten Software SteuerSparErklärung können Nutzer ihre Belege ganz einfach digitalisieren, ordnen und in die Steuersoftware übernehmen. Die Steuerzahler erfassen ihre Belege dafür einfach mit ihrem Scanner und legen sie im BelegManager ab. Mittels Optical Character Recognition (OCR) werden die gescannten Daten automatisch ausgelesen und in der Belegübersicht dokumentiert. Von dort können alle Belegdaten per Mausklick automatisch übernommen werden. Das lästige Abschreiben der Belegdaten gehört damit der Vergangenheit an. Ab sofort haben Anwender zudem die Möglichkeit, die digitalisierten Daten in der Cloud zu sichern. Die digitalen Belege werden dazu im kostenlosen Benutzerkonto auf Steuertipps.de hinterlegt. Nutzer, die keine Zeit oder Lust haben, ihre Belege selbst zu digitalisieren und den Scanservice der Akademischen Arbeitsgemeinschaft nutzen, erhalten ihre Belege über den gleichen Weg.

  • Steuererklärung 2014: Abgabefrist endet am 31.5.2015

    Mannheim, Steuerzahler, die zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind, müssen sich beeilen: Für das Jahr 2014 ist der Abgabetermin der 31.5.2015. Da das aber ein Sonntag ist, verlängert sich die Frist bis Montag, den 1.6.2015. Wer seine Steuererklärung zu spät oder gar nicht beim Finanzamt einreicht und auch keinen Antrag auf Verlängerung der Abgabefrist stellt, muss mit einem Verspätungszuschlag rechnen. Schnell und einfach lässt sich das lästige Thema mit einer Software wie der SteuerSparErklärung erledigen. Das Programm der Akademischen Arbeitsgemeinschaft ist für Windows und Mac OS erhältlich und führt per Interviewmodus auch Steuerlaien sicher durch die Steuererklärung.

  • Steuertipps.de wird mobil: kostenlose App für iPads und Android-Tablets

    Mannheim, Aktuelle Fachinformationen, eBooks, Rechner und Checklisten der Steuertipps-Redaktion gibt es ab sofort auch als App für iPads und Android Tablets. Kunden können über die App zudem ihre bereits gekauften eBooks jederzeit und überall lesen und verwalten - auch offline. Die Experten der Akademischen Arbeitsgemeinschaft erstellen seit über 30 Jahren Ratgeber und Software für Anwender, die sich in Sachen Steuerrecht selber helfen möchten. Die neue App ist kostenlos via iTunes und Google play zum Download erhältlich.

  • SteuerSparErklärung für Rentner ab sofort auch für Mac

    Mannheim, 11.2.2015. Der Eintritt in das Rentenalter bringt eine Reihe von Veränderungen mit sich. Die Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung bleibt jedoch trotz wohlverdientem Ruhestand bei immer mehr Rentnern und Pensionären bestehen. Mit der SteuerSparErklärung für Rentner 2015 der Akademischen Arbeitsgemeinschaft erstellen Senioren und Pensionäre ihre Steuererklärung schnell und einfach. Per Interviewmodus leitet die Software durch das Steuerdickicht der Rentenbesteuerung und hilft, mit maßgeschneiderten Tipps und Hinweisen die Steuerlast zu mindern. Ab sofort gibt es die SteuerSparErklärung für Rentner auch für das Betriebssystem Mac OS.

  • Bitburg hat das kundenfreundlichste Finanzamt Deutschlands

    Mannheim, 2.2.2015. In Bitburg steht Deutschlands kundenfreundlichstes Finanzamt. Von Januar bis Dezember 2014 haben über 10.000 Nutzer des Onlineportals Steuertipps.de die 572 Finanzämter der Republik in den Kategorien Freundlichkeit, Schnelligkeit und Erreichbarkeit bewertet. Platz 2 geht an das Finanzamt Konstanz, dicht gefolgt vom Finanzamt Idar-Oberstein.